Istrien


Umag auf Istrien - Sehenswürdigkeiten: barocke Pfarrkirche der heiligen Maria und des Stadtpatrons St. Pelegrinus aus dem Jahre 1757, Glockenturm aus dem 15. Jh. + Altstadt


Umag
Umag - Kirche mit
Glockenturm
Umag ist eins der bekanntesten Ferienorte von Kroatien. Es befindet sich im Nordwesten der Halbinsel Istrien, nur wenige Kilometer von der Grenze zu Slowenien entfernt. Zum Großteil wird der Ort von der Adria umflossen.

Einst war Umag ein venezianischer Weinort, dessen malerische Altstadt sich auf einer schmalen Landzunge befindet.

Das touristische Angebot, was auf Massentourismus der Hotels der unteren Mittelklasse ausgelegt war, hat heute Hotels der Vier-Sterne-Kategorie erreicht und bietet deren Komfort und eine individuelle Note mit besonderen Flair. Das Hauptaugenmerk ist auf Wellness gerichtet, was nicht bedeutet auf Ruhe und Komfort verzichten zu müssen.

Umag besitzt einen großzügig angelegten Yachthafen und vielfältigte Sportmöglichkeiten.

So ist der Ort beispielsweise das Zentrum des weißen Sports in Kroatien geworden, was die 65 Tennisplätze eindeutig beweisen.
Im Tenniscenter Stella Maris findet alljährlich in der zweiten Julihälfte das ATP-Turnier "Croatia Open" mit internationalen Tennisstars statt.

Etwa 5000 Einwohner hat das einstige Fischerdorf.

Sehenswürdigkeiten
Logo  barocke Pfarrkirche der heiligen Maria und des Stadtpatrons St. Pelegrinus aus dem
    Jahre 1757
Logo  Glockenturm aus dem 15. Jahrhundert
Logo  ein Besuch ist auch der Altstadtkern wert

Events
Logo  2. Julihälfte - ATP-Turnier "Croatia Open"