Spanienische Inseln - Kanaren: Teneriffa


Teno-Gebirge - Macizo de Teno, Santiago del Teide und Masca ...


Das Teno-Gebirge liegt im Nordwesten und ist fast genauso wie das Anaga-Gebirge schwer zugänglich.

Die schroffe Bergwelt gehört zu den geologisch ältesten Teilen von Teneriffa mit ca. 7 Millionen Jahren.

Durch Vulkantätigkeiten entstand die Insel, indem sie sich allmählich aus dem Meer erhob.

Dabei entwickelten sich die steil abfallenden Schluchten, die für den Menschen ein recht unwirtschaftlichen Lebensraum darstellten.

Die wenigen Dörfer, die sich in dieser rauen Umwelt entwickelten, waren jahrhundertelang von der Außenwelt faktisch abgeschnitten.

Erst seit den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts wird dieser Lebensraum durch Asphaltstraßen allmählich erschlossen.

Einer der schönsten Aussichtspunkte im Teno-Gebirge ist der Mirador de Cherfe auf der Strecke zwischen Santiago del Teide und Masca - beide Orte sind auf der Webseite beschrieben.

Macizo de Teno - das Teno-Gebirge - ist heute ein Parque Natural - zu Deutsch ein geschützter Naturpark.

Aussichtspunkt
Logo  Mirador de Cherfe auf der Strecke zwischen Santiago del Teide und Masca