Spanienische Inseln - Kanaren: Teneriffa


Tacoronte - Lebensgroße Jesusstatue 'El Cristo de los Dolores' in der Kirche des ehemaligen Augustinerklosters, Iglesia de Santa Catalina mit dem Gemälde der "Virgen del Carmen" von José Luján Pérez ...


Allgemeines zu Tacoronte

Iglesia de St. Catalina
Iglesia de St. Catalina
Tacoronte liegt westlich von Santa Cruz de Tenerife und La Laguna an der TF5. Die Stadt ist Zentrum des größten Weinanbaugebietes auf den Kanarischen Inseln.

Ein hübscher historischer Kern wird wie in Teneriffa so typisch von zahlreichen Neubauten umringt.

Rund um den Ort dehnen sich an den fruchtbaren Hängen ausgedehnte Weinberge aus. Der Wein meist aus eigenen Weinbergen wird in zahlreichen sogenannten bodegas oder guachinches - in Weinkellern, Garagen, Privatwohnungen etc. - Touristen und den Einheimischen zum Verköstigen oder zum Trinken angeboten.

Sehenswürdigkeiten von Tacoronte

El Cristo de los Dolores
El Cristo de los Dolores
In der Kirche des ehemaligen Augustinerklosters steht eine lebensgroße Jesusstatue El Cristo de los Dolores aus dem 17. Jahrhundert. Der dreischiffige Sakralbau besitzt eine mit Silberblech ausgeschlagene Ausstattung.
Schön anzusehen ist der Kreuzgang des Klosters.

Die aus dem Jahre 1664 stammende und mit viel Blattgold ausgestattete Iglesia de Santa Catalina befindet sich im unteren Ortsteil und besitzt mehrere barocke Altäre. Sehenswert ist noch das Gemälde der "Virgen del Carmen", das von dem berühmten José Luján Pérez angefertigt wurde.

Sehenswürdigkeiten
Logo  Jesusstatue 'El Cristo de los Dolores' in der Kirche des ehemaligen Augustinerklosters
Logo  Iglesia de Santa Catalina mit dem Gemälde der "Virgen del Carmen" von José Luján Pérez