Algarve


Salir - 13 Kilometer östlich von Alte, Algarve


Salir ist ein kleines Dorf im Hinterland der Algarve, dass das typische, ursprüngliche Leben und seinen Charme erhalten konnte. Der Ort liegt 13 Kilometer östlich von Alte und ist über Loule - Querenca über die N395 bzw. über die N124 erreichbar.

Hier gibt es keine Souvenirläden und keine Touristenbusse. Abseits der Touristenströme liegt Salir, ein Ort, der sich auf zwei Hügel ausbreitet, wobei sich der neuere Teil auf dem östlichen und der ältere Teil auf dem westlichen Hügel befindet.

Der hübschere ist der alte Ortsteil, besonders um die Kastellmauern herum. Auf einer Anhöhe erhebt sich eine kleine, frisch renovierte Kirche, um die weißgetünchte Häuser stehen, die mit vielen Blumen liebevoll ausgeschmückt worden.

Bei einem Spaziergang um den alten Ortsteil mit seinen engen Gäßchen können Sie die spärlichen Mauerreste des maurischen Kastells in Augenschein nehmen.

Die Hauptkirche befindet sich auf dem östlichen Hügel von Salir, von deren Vorplatz man einen schönen Panoramablick auf die Umgebung hat. Hinter ihr erhebt sich ein Wasserturm.

Zur Hauptstraße kommen Sie über eine breite Steintreppe, die an einem kleinen Park mit alten Bäumen vorbeiführt.

Sehenswürdigkeiten
Logo  kleine, frisch renovierte Kirche im alten Ortsteil
Logo  größere Hauptkirche im östlichen Ortsteil