Spanienische Inseln - Balearen: Menorca


Sa Mesquida auf Menorca nördlich der Inselhauptstadt Maó - 1781 begann von Sa Mesquida aus die französisch-spanische Rückeroberung.


Sa Mesqida auf Menorca befindet sich nördlich der heutigen Inselhauptstadt Maó.

Dabei handelt es sich um ein Fischerdorf und eine Bucht, die die Menorquiner und die Einwohner der Hauptstadt vor allem für sich beanspruchen, um einmal von allem Touristentrubel verschont zu werden.

Ich gehe aber davon aus, wenn Sie sich etwas zurückhalten, werden Sie auch willkommen sein.

Die Bucht hat eine Küstenlinie von 700 Metern, die durch eine Landzunge geteilt wird. Die größ,ere Hälfte ist 300 Meter lang. Der Strand ist nicht für Kinder geeignet, denn der Grund wird schnell tief.

Sa Mesquida spielte in der Geschichte eine wichtige Rolle. Denn von hier aus begann 1781 die französisch-spanische Rückeroberung. Deshalb erbauten die Engländer 1798 in der Bucht eine Festung.

Am Cap Roig - im Süden der Bucht - befindet sich ein Restaurant, welches nur im Sommer geöffnet ist, mit Terrasse und Meerblick.