Spanienische Inseln - Balearen: Mallorca


Petra - Sehenswürdigkeiten: Museu Junípero Serra (Fray Juniper Serra), Kloster San Bernardi, Pfarrkirche Sant Pere


Petra liegt auf etwa halber Strecke zwischen Sineu und Manacor. Das Städtchen besitzt mittelalterlichen Charme mit seinen verwinkelten Gässchen und den aus braunem Bruchstein errichteten Häusern.

Berühmt wurde der Ort durch den Missionar Junípero Serra, der 1749 in die neue Welt aufbrach und sechs Missionsstationen im Gebiet des heutigen San Francisco gründete. Zu ihnen gehören u. a. San Francisco (USA) und San Diego (USA).
Er wurde als Miquel Josep Serra i Ferrer 1713 in Petra geboren und war zwei Jahrzehnte als Missionar in Mexiko tätig. 1988 wurde er durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.
Sein Geburtshaus, ein kleines Museum und ein Denkmal auf der Plaça Padre Serra erinnern an den Franziskanerbruder.

Zudem sind in Petra sehenswert Kloster (Convent) de San Bernardi aus dem Jahre 1677 - von dem nur Kirche und Sakristei erhalten sind, die gotische Pfarrkirche San Pere, deren Errichtung fast 200 Jahre dauerte und das wenige Kilometer westlich von Petra liegende Kloster Santuari de la Mare de Déu de Bonany.

Sehenswert
Logo  Museu Junípero Serra (Fray Juniper Serra)
Logo  Kloster San Bernardi
Logo  Pfarrkirche Sant Pere