Algarve


Paderne - Sehenswert: Maurisches Kastell, Kirche Igreja Matriz, Kapelle Ermida da Nossa Senhora do Pé da Cruz, Kapelle Nossa Senhora da Assunção


Kastell in Paderne Paderne liegt 12 Kilometer nordöstlich von Albufeira in einer fruchtbaren, hügeligen Landschaft.

Von der Geschichte von Paderne ist nur wenig bekannt. 1248 wurde der unter dem Namen Badima bekannte Ort von den Mauren befreit und kam damit in deren Herrschaftsbereich. Die Ortschaft befand sich erst innerhalb der Mauern des maurischen Kastells und wurde beim Erdbeben von 1755 zum Großteil zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte 2 Kilometer nördlich des Kastells.

Bummeln Sie durch die engen, malerischen Gassen des kleinen, verträumten Ortes, abseits von den Touristenströmen gelegen und gehen Sie hinauf zur Kirche Igreja Matriz. Der Sakralbau stammt vermutlich aus dem 16. Jahrhundert und besitzt Einflüsse der Spätrenaissance, die mit manuelinischen Elementen vermischt wurden. Der Chorbogen ist mit Bildern menschlicher Gestalten verziert und der reich geschnitzte Aufsatz auf dem Hauptaltar ist wahrscheinlich im 18. Jahrhundert entstanden.

Gleich beim Stadion erhebt sich noch die Kapelle Ermida da Nossa Senhora do Pé da Cruz aus dem 17. Jahrhundert, deren barocker Altaraufsatz ein Werk aus dem 18. Jahrhundert darstellt.

Die maurische Burg erreichen Sie, wenn Sie in Richtung Ferreira fahren und am Ortsausgang in Richtung Castelo nach links oder wenn Sie von Ferreira kommend am Ortseingang nach rechts zum Castelo abbiegen.

Die Zufahrt zur Burg ist ein Schotterweg, der sich verhältnismäßig gut befahren läßt. Auf dem Weg zum Kastell sehen Sie auf einem Hügel ein Geröllfeld und Reste von Umfassungsmauern. Es sind die Überbleibsel des alten Paderne, dass 1755 beim Erdbeben zerstört wurde.

Von der maurischen Burg sind nur noch Reste der Mauern, die eines Wachturmes und die einer maurischen Zisterne erhalten. Einen ausgesprochenen guten Erhaltungszustand hat die gotische Kapelle Nossa Senhora da Assunção (Mariä Himmelfahrt), eine Kirche, die die Portugiesen im 13. Jahrhundert errichten ließen.

Sehenswürdigkeiten
Logo  maurisches Kastell
Logo  manuelinische "verzierte" Kirche Igreja Matriz
Logo  Kapelle Ermida da Nossa Senhora do Pé da Cruz
Logo  Kapelle Nossa Senhora da Assunção (Mariä Himmelfahrt)