Madeira - Insel des ewigen Frühlings - Sehenswürdigkeiten + Klima


Madeira

Insel-Steckbrief: Madeira - Die Insel Madeira in Zahlen und mehr

Größe: Madeira: 741 (740,7) qkm - Insel: Porto Santo: 41 qkm
Geographische Lage: 32° 45' N und 17° 0' W
-
Das entspricht einer Entfernung von ca. 900 km von Europa
in südwestlicher Richtung im Atlantik
-
Länge: 57 km - Breite an breitester Stelle: 22 km
Höhe: aus 4000 m Meerestiefe
-
Höchste Berge:
Pico Ruivo: 1861 m
Pico das Torres: 1851 m
Pico do Arieiro (Insel: Porto Santo): 1818 m
-
Bevölkerung: 267.785 (2011) - 362 Einw./qkm
Die Bewohner von Madeira heißen Madeirer und Madeirerinnen


Die Regionen von Madeira

Madeira - die Insel des ewigen Frühlings - so wird die zu Portugal gehörende vor den Toren Afrikas und Europas gelegene Insel genannt. Eine weitere Bezeichnung für dieses Kleinod im Atlantik ist Garteninsel. Viel grüner als manche Kanareninsel ist Madeira. Ganzjährig ist es mild, weshalb sich hier eine üppige Flora und Fauna entwickeln konnte.

Das Landschaftsbild der Insel ist sehr abwechslungsreich. Hier gibt es hohe Berge, tiefe Schluchten und zerklüftete Steilküsten.


Funchal


Funchal ist die Hauptstadt der Insel. Sehenswert in der Stadt sind die Kathedrale Sé aus dem Jahre 1514 und die berühmte mit Kacheln verzierte Markthalle.

Sehenswürdigkeiten von Madeira
Highlight  Archäologischer Park Quinta das Cruzes mit wunderschönem Garten und Museum, wo Sie
    Möbel und Porzellan aus dem 15. Jahrhundert bewundern können.
Highlight  Kathedrale Sé auf dem Markt in Funchal
Highlight  Botanischer Garten in Funchal, eine Parkanlage mit Volieren
Highlight  Monte (oberhalb von Funchal) - In der Kirche Nossa Senhora befindet sich der Sarkophag
    von Karl I. - dem letzten Kaiser von Österreich
Highlight  Aussichtspunkt Os Balcões
    Seilbahn, Korbschlittenfahrt, Tropischer Garten mit Azulejos
Highlight  Lavahöhle in São Vicente (Grutas e Centro do Vulcanismo)
Highlight  Naturschwimmbäder und Meeresaquarium in Porto Moniz
Highlight  Naturschutzgebiet Ribeiro Frio - ursprünglichste Vegetation der Insel.
    Hier wachsen Baumheide, Maiblüten-, Lorbeer- und Mahagonibäume.
Highlight  der höchste Berg Pico Ruivo
Highlight  Cabo Girão, die zweithöchste Steilklippe der Welt
Highlight  Halbinsel und Inseln im Osten, das Naturreservat Ponta de São Lourenço,
    mit sehenswerten geologischen Formationen
Highlight  der Leuchtturm von Ponta do Pargo an der Westspitze von Madeira
Highlight  Levadas, Bewässerungskanäle, die an den Gebirgshängen und durch Tunnel verlaufen