Spanienische Inseln - Kanaren: Teneriffa


La Laguna - - Sehenswürdigkeiten: Catedral Santa Iglesia - Plaza Fray Albino, Iglesia de Nuestra Señora de la Concepción ...


Etwas zur Geschichte von La Laguna

La Laguna - Teilansicht
La Laguna - Teilansicht
In der kühleren Hochebene gründeten die spanischen Eroberer ihre erste Siedlung, wo bereits die Ureinwohner - die Guanchen - ihren Sommersitz hatten.

An dieser Stelle befindet sich heute La Laguna. 1496 wurde der Ort Hauptstadt von Teneriffa. Rasant entwickelte sie sich zum geistigen Zentrum der Kanaren.

Im Jahre 1701 wurde auf der Insel die erste Universität des Archipels gegründet.

Santa Cruz entstand und entwickelte sich schnell zu einem Zentrum, das La Laguna die politische Macht abjagte. Bischofssitz und Hochschule blieben in der Stadt erhalten, sodass sie sich heute als das kulturelle Zentrum der Insel etabliert hat.

La Laguna - Plaza del Adelantado
Plaza del Adelantado
In La Laguna wird das koloniale Erbe sehr gepflegt, was der Besucher ganz besonders bei den zahlreichen gut erhaltenen Bauwerken im kanarischen Stil sehen kann.

Einige von ihnen erheben sich auf dem Plaza del Adelantado - dem Stadtzentrum - das wie die ganze Stadt schachbrettartig angelegt wurde.

In vielen Straßenzügen wurde der Großteil der Häuser und ihre Innenhöfe wunderschön restauriert und im Anschluss in eine verkehrsberuhigte Zone umgewandelt.

La Laguna mit seinen herrlichen Häusern wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Sehenswürdigkeiten in La Laguna

Iglesia de Nuestra Señora de la Concepción
Iglesia de Nuestra Señora ...
Die Catedral Santa Iglesia ist ein gewaltiger sakraler Gottesbau, der erst im 20. Jahrhundert errichtet wurde. Sein Vorgänger, eine Kirche aus dem Jahre 1511, musste ihm weichen. Erhalten von diesem blieb nur die Fassade im klassizistischem Stil. Im Innern sind einige historische Kunstwerke sehenswert. Unter ihnen befinden sich Holzschnitzereien von José Luján Pérez.

Die Iglesia de Nuestra Señora de la Concepción (Kirche gleichen Namens gibt es in Santa Cruz) ist die Älteste Kirche der Insel. 1496 errichtet, wurde sie mit prachtvoll bemalten Holzdecken ausgestattet. Sehenswert ist auch die im Barockstil geschnitzte und prächtig gearbeitete Kanzel. Das Taufbecken hatte der spanische Eroberer Alonso Fernández de Lugo aus Sevilla mitgebracht.

Der Parque de Los Dragos
Das Museo de Historia de Tenerife. Das Gebäude - die Casa de Lercaro - wurde 1593 in kanarischer Profanarchitektur mit einzigartigen Patio erbaut und mit einer reich verzierten Holzgalerie versehen. Das Gebäude ist äußerst sehenswert. Es beherbergt neben den Kostbarkeiten im Geschichtsmuseum noch die Schätze einer berühmten kartografischen Sammlung und noch viele weitere interessante Exponate.
Es befindet sich in der San Agustín 22.

Das Museo la Ciencia y el Cosmos ist das Museum für Wissenschaft und Kosmos, dass mit seinem Planetarium und einem riesigen Radioteleskop seine Besucher jeden Alters anlockt. Bei über 70 Experimenten kann der Interessierte die Zusammenhänge zwischen Erde, Sonne, Sonnensystem, Milchstraße und Mensch auf einfachste Weise studieren und begreifen.

Sehenswert
Logo  Catedral Santa Iglesia - Plaza Fray Albino
Logo  Iglesia de Nuestra Señora de la Concepción
    (Kirche gleichen Namens gibt es in Santa Cruz)
Logo  Museo de Historia de Tenerife
Logo  Museo la Ciencia y el Cosmos - Museum für Wissenschaft und Kosmos

Empfehlung
Logo  eine Fahrt auf dem Cumbre Dorsal