Spanienische Inseln - Balearen: Menorca


Es Mercadal - Sehenswert: der 357 m hohe Monte Toro, Kapelle Mare de Deu del Toro, ein von der Natur in den Stein gemeißelter Indianerkopf - der Sa Roca de S'Indio


Es Mercadal liegt im Zentrum der Insel Menorca.

Die Mercadalensen wie die Bewohner des Ortes genannt werden, sind für ihre weiß getünchten Häuser bekannt.

Der Ort ist berühmt für seine Backwaren und die Schuhe, den sogenannten avarques, den auf Menorca typischen Schuhwerk bestehend aus Autoreifensohlen und Oberteilen aus Rohleder.

Aber noch eine Besonderheit hat der Ort zu bieten, nämlich die vielen Restaurants, die auf der Insel für kulinarische Genüsse berühmt worden. Hier feiern die Menorquiner ihre Hochzeiten und anderen Familienfeste.

Eins dieser Ausflugslokale ist die Molí des Racó, eine alte 300 jährige Mühle mit familärer Ambiente. Geboten wird die typische Menorca-Küche. - Ctra. General.

Es Mercadal ist ein guter Ausgangspunkt für einen Abstecher zum Monte Toro - auch El Toro - den höchsten Berg auf Menorca mit 357 Metern. Als höchste Erhebung in einer sonst nur leicht hügeligen Landschaft bietet er einen fantastischen Panoramablick auf weite Teile von Menorca. Auf dem Monte Toro erheben sich Sendemaste für Rundfunk und Fernsehen, die für guten Empfang auf der Insel sorgen.

Vom östlichen Ortseingang von Es Mercadal führt eine Straße auf den El Toro. Oben gibt es noch die Kapelle Mare de Deu del Toro. Im Mai wird vom Berg aus vom Bischof die Insel gesegnet. Schutzpatronin ist Madonna. Franziskanernonnen bieten in einem Gewölbe neben der Marienkapelle religiöse Gegenstände an.

Im Klosterrestaurant gibt es Menorca-Küche mit reichlich großen Portionen zu kleinem Preis.

Bei Es Mercadal auf der Landstraße zwischen Es Mercadal und Maó erhebt sich ein von der Natur in den Stein gemeißelter Indianerkopf - der Sa Roca de S'Indio.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Monte Toro
Logo  Kapelle Mare de Deu del Toro
Logo  ein von der Natur in den Stein gemeißelter Indianerkopf - der Sa Roca de S'Indio