Kreta

Elafonisi - Gelegen im Südosten an einer türkisfarbenen Lagune mit Dünen bedeckter Sandinsel + Ausflugstipp zum Kloster Chrissokalitissa


Elafonisi liegt im äußersten Südwesten von Kreta.

Noch vor wenigen Jahren bevor die Straße asphaltiert wurde, lag der Ort in beschaulicher Einsamkeit. Heute wird die einstige Idylle von Bussen der Region angefahren.

Selbst in der Vor- und Nachsaison findet Elafonisi keine Ruhe mehr. Grund dafür ist seine Lage mit einem atemberaubenden Blick auf eine türkisfarbene Lagune, der eine von Dünen bedeckte Sandinsel vorgelagert ist.

Ein idyllischer weißer Sandstrand breitet sich aus, auf dem Sonnenschirme und Liegen vermietet werden.

In diese verträumte Einsamkeit hatten sich 1824 griechische Frauen, Kinder und Widerstandskämpfer vor den Türken geflüchtet, die aber das Versteck auf der Insel fanden und alle 600 Personen töteten. Ein Denkmal erinnert heute noch an diese Grausamkeit.

Empfehlenswert ist die Taverne Panorama an der Straße zum Strand, die einen schönen Ausblick über die bucht erlaubt.

Sehenswert ist das von Elafonisi 5 Kilometer nördlich gelegene Kloster Chrissokalitissa mit der goldenen Stufe.
Laut einer Sage nach kann nur der die goldene Stufe erblicken, der frei von Sünden ist.

Hübsch gelegen und schön anzusehen ist auch die Klosteranlage, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Sehenswürdigkeiten
Logo  türkisfarbene Lagune mit davor gelagerter Sandinsel

Ausflugstipp
Logo  das 5 km nördlich gelegene Kloster Chrissokalitissa