Spanienische Inseln - Balearen: Ibiza


Cova Santa auf Ibiza ist die größte Tropfsteinhöhle der Insel


10 Kilometer westlich von Ibiza-Stadt und von Sant Josep de sa Talaia erreichen Sie die südlich der PM-803 gelegene Cova Santa, eine Tropfsteinhöhle.

Im Kalkstein von Ibiza gibt es einige Höhlen, die Cova Santa soll die größte von ihnen sein.

Weil Mönche und Pater Palau hier meditiert haben, erhielt sie noch den Zusatz "heilige".

Eine Treppe führt 25 Meter in die Tiefe zu den mit Scheinwerfern angestrahlten Stalaktiten - hängen tropfend von der Decke - und Stalagmiten - wachsen vom Boden aufw&aunml;rts, die in Jahrtausenden gewachsen sind. Einige dieser Tropfsteine erhielten Namen und wer phantasievoll ist, kann diese auch nachvollziehen wie beispielsweise "Turm von Pisa", "Mutter mit Kind" oder "Elefantenfuß".

Viele Besucher kommen aber nicht nur wegen der Tropfsteinhöhle, sondern wegen eines auf dem Gelände errichteten Terrassenrestaurants mit Fleisch- und Fischspezialitäten und einer Diskothek, die auch Livemusik- und Flamenco-Aufführungen anbietet.