Spanienische Inseln - Balearen: Menorca


Alaior auf Menorca - Sehenswert: Franziskanerkloster Sant Diego, Rathaus - Ajuntament, Pfarrkirche Santa Eulària + Event: Pferderennen am 2. Wochenende im August


Alaior (sprich: aló) liegt im Zentrum der Insel Menorca.

Der Ort wurde 1304 gegründet und entwickelt als Produktsstätte für Wollstoffe.

Alaior ist berühmt für seinen Modeschmuck. Ansässig ist auch eine Schuhmanifaktur.

Berühmt ist auch der Käse, der als Synonym den Namen des Ortes trägt. Auch die Milch der Gegend fand bei einer Speiseeismarke einen Abnehmer, dessen Produkt auf allen Baleareninseln beliebt ist.

Zahlreiche der heute noch erhaltenen Gebäude stammen aus dem 17. Jahrhundert. Eins dieser Zeugnisse ist das ehemalige Franziskanerkloster Sant Diego aus dem Jahr 1623. In ihm wohnten und produzierten Familien bis Ende 2003.

Aus dem Jahr 1612 ist das Rathaus - Ajuntament - und die Pfarrkirche Santa Eulària.

Am nördlichen Ortsrand in Richtung Arenal finden alljährlich während der Patronatsfeiern spektakuläre Pferderennen statt.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Franziskanerkloster Sant Diego
Logo  Rathaus - Ajuntament
Logo  Pfarrkirche Santa Eulària

Events:
Logo  Patronatsfeier mit Pferderennen immer am 2. Wochenende im August